Das geheime Tagebuch einer Bitch

 


Das geheime Tagebuch einer Bitch
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Vorwort
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Gayromeo-Profil


Webnews



http://myblog.de/gangbangbitch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Moskau - Underground Sauna

14. September 2008

Diese Location gibt es im Internet eigentlich gar nicht. Jedenfalls habe ich nirgends Infos dazu gefunden. Komisch.

Über meinen Gayromeo-Kontakt habe ich dann von dieser Location gehört. Eine Sauna, in der es "härter" zur Sache gehen soll.

Also musste ich mir ja zwangsweise diese Location anschauen *g*

Der Bekannte und ich trafen uns an einer nahegelegenen Metrostation. Von dort waren es noch so 5-10 Minuten Fußweg.

Ohne den Bekannten hätte ich die Sauna nie gefunden. Nicht mal auf Russisch gabs dort irgendeinen Namen oder ein Zeichen. Nur ein Klingelknopf an einer Tür war am Eingang.

Nur Insider konnten diese Location finden.

Dann ging es eine lange Treppe hinab in die Katakomben des Gebäudes. Geiles flackerndes Rot-Licht in den Gebäudegängen ließen eine geile, cruisy Atmosphäre aufkommen. Geil.

Die Sauna war sehr gut. Hatte alles. Angefangen von nem Gym-Raum über ne Bar mit wirklich günstigen Preisen. Dann cruisy Gänge mit Kabinen, 2 Slings, 1 Fickbett, Whirlpool, Pornos etc.

Ab ca. 19 Uhr wurde es dann auch richtig voll. Und verdammt viel geile Russen, sehr viele. Aber weil es so viele geile Russen gab, wurde auch sehr viel nur gerannt und nur wenig wirkliche Action gab es. (grins. will mich aber nicht beschweren)

Mein Bekannter sagte, dass diese Sauna es nicht nötig hat, Werbung im Internet oder sonstwo zu machen. Alleine über Mundpropaganda würde der Laden gut brummen. Und es hatte auch wirklich allen Anschein.

Auch hier werde ich wohl wiederkommen *g*

2.10.08 16:41


Werbung


Budapest - Coxx

23. August

Samstags in Budapest.

Eigentlich wollte ich ja die nächste Outdoor-Location antesten. Den Nepliget-Park. Hatte auch schon ne geile Sau, die mich da vorführen wollte.

Aber leider schüttete es aus Kübeln und es wäre dort definitiv nichts losgewesen. Also beschlossen wir, dass ich im Sling im Coxx gelegt werde.

Aber zuerst wollte mein Anbieter mich alleine bei mir im Hotel abfi..... Also simste ich ihm meine Hotelraumnummer, lehnte die Tür nur an, zog mich bis auf den Jockstrap aus und legte mich dann mit verbundenen Augen über die Couch und wartete.

Ich weiß, nicht ungefährlich. Aber ich liebe diesen Kick.

Und es war sehr geil, von ihm erst alleine benutzt zu werden. Nicht zu sehen, wer er war.

Dann ging es zum Coxx, wo an diesem Samstag Military-Party war. Es war sehr voll und viele geile Kerle. Nach etwas Warmlaufen legte mein Bekannter mich dann in den Sling hinten im großen Raum, setzte mir wieder die Augenmaske auf und ließ mich dann kräftig benutzen.

Es ging echt über 2 Stunden, die ich non-stop im Sling lag und bearbeitet wurde. Meinen Arsch hab ich kräftig gespürt. Wow.

Aber werde mich immer wieder gerne in den Sling legen (lassen) grins.

2.10.08 16:29


Amsterdam - The Web und Westerpark

22. August

Im Internet sah die Sau echt geil aus. In real war sie das dann auch. Aber leider hat sie sich nicht an die Vereinbarungen gehalten.

Verabredet war nämlich, dass er mich im "the web" als Gangbang-Bitch vorführt und abf.... lässt. Leider jedoch ging es ihm nur darum, selber zu fi.... und abzuspritzen.

Deshalb war die Sache für ihn nach 20 Minuten erledigt und so schaute ich mir den Laden halt noch alleine an.

Unten war eine Bar und es war recht voll. Hinten in der Ecke ging dann eine steile Treppe nach oben, wo der Cruisingbereich begann. Ein Labyrinth mit zahlreichen Kabinen. In einem auch mit Sling. Nicht zu groß und schon reichlich Verkehr.

Nachdem ich so einige Runde gedreht habe, fasste ich mir den Mut (ja, ich bin schüchtern) und legte mich selber (das was eigentlich der andere hätte machen sollen) in den Sling, setzte die Augenmaske auf und legte die Gummis auf meinen Bauch und wartete.

Allerdings nicht lange. Grins.

Dann irgendwann leerte sich der Laden ziemlich schnell. Ich wollte mir aber noch eine andere Location ansehen.

Den Westerpark

Vom Web so ca. 15 Min. entfernt, später zum Hotel ca. 30 Min.

Der Park ist wirklich super zum Cruisen geeignet. Schön dunkel, große Flächen, viele Rückzugsmöglichkeiten und ein geiler Unterstand auf einer großen Wiese. Genau solche Locations mag ich.

Mengenmäßig war bei dem Wetter schon einiges los. Vielen kamen mit dem Fahrrad zum Cruisen. Halt Amsterdam :-)

Bei besserem Wetter definitiv wieder ein Besuch wert :-)

2.10.08 16:22


Helsinki - OlympiaPark

21. August 2008

Es war feuchtes, schmuddeliges Wetter. Aber genau richtig für so ne Schlampe wie mich.

War mit einem geilen Finnen verabredet. Wie vereinbart gegen 1 Uhr nachts im Park am Olympia Stadion.

Ich knie mich auf eine der dortigen Parkbanken. Nur mit Jockstraps an. Augenmaske auf. Und er kommt dann.

Geil. Eine Session nach meinem Geschmack. Aufgrund des Wetters war zwar nicht viel los, aber 2 andere geile F.... waren noch da.

Meine Verabredung und ich haben uns danach noch gut unterhalten und ich habe erfahren, dass er öfters Gangbangpartys bei sich macht und dass er mich beim nächsten Mal gerne auf einer dieser Partys anbieten will *fg*

Ich bin dabei

2.10.08 16:09


Bangkok - Ein Sündenpfuhl

12. und 13. August 2008

Mein letztes Erlebnis in Bangkok war ja schon megageil (siehe Blog-Eintrag). Mal sehen, ob es diesmal so weitergeht.

Vorab: es ging :-)

Ich war bereits mit 2 geilen Säuen (Thais) verabredet, die mich als passive Sau anbieten wollten. Und so trafen wir uns erstmal und fuhren anschließend zur Babylon-Sauna.

Dort hatte einer der beiden einen Raum angemietet, wo ich die ganze Nacht angeboten werden konnte. Geil. Und es ging mächtig ab. Zwar waren es nicht die Massen (leider - aber hoffentlich beim nächsten Mal), aber dafür klopfte es immer wieder mal an der Tür und der nächste kam rein, um mich zu benutzen.

Und in der Zeit dazwischen mussten halt wieder einer der Anbieter ran *g*

Natürlich wurde das ganze unterstützt von kleinen "Mittelchen". Grins. Und so ging es bis zum Morgengrauen durch.

Es war so geil, dass wir beschlossen, es am nächsten Abend wieder zu machen. Einer der Bekannten kam dann mit mir zum Hotel (wir mussten ja schließlich auch etwas ausruhen).

Naja, aber so richtig geschlafen haben wir nicht. Im Gegenteil. Ich wurde kreuz und quer durch das Hotelzimmer gepflügt. Wow.

Abends fuhren wir dann wieder ins Babylon, um es wieder kräftig knallen zu lassen. Leider mit etwas weniger Erfolg (es kamen einfach zu wenige). Aber schließlich waren die 24 Stunden vorher mehr als geil.

Beim nächsten Mal treffen wir uns auf jeden Fall wieder *fg*

2.10.08 15:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung